Fußreflex

Fussreflexzonentherapie

Die Reflexzonentherapie am Fuß ist eine sogenannte „Ordnungstherapie“ und viel mehr als nur eine Form der Massage. Wie kommt man aber dazu, über die Füße eine Ordnung im Gesamtsystem Mensch wieder herstellen zu können? Vielleicht verdeutlicht das die Abbildung des Fußes, die mit einem sitzenden Menschen eine verblüffende Ähnlichkeit aufweist. Diese Ähnlichkeiten in anatomischen Formen macht man sich therapeutisch zu Nutze, indem man die Lage der Strukturen, Organe und Organsysteme im kleinen Maßstab auf die Füße überträgt und so ein Abbild des gesamten Menschen stellvertretend von den Füßen aus behandeln kann. Eine Krankheit oder Schmerz kann als Störung der natürlichen Ordnung betrachtet werden. Berührt man nun als Behandler die entsprechenden Stellen beruhigend, ausgleichend oder stimulierend, kann man heilsame Impulse setzen, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Ein großer Vorteil dieser Therapieform ist auch, dass beide Füße ganz abgetastet werden und auf alle Auffälligkeiten geachtet wird, so dass eine Umstimmung aller gestörter Lebensfunktionen erreicht werden kann, indem auch deren möglicher Hintergrund mit einbezogen wird.

Eine wunderbare Methode also, um den Menschen als Ganzes zu sehen und nicht nur als eine Ansammlung von Symptomen.

Die Behandlungsdauer in meiner Praxis beträgt für die Erstbefundung 60 bis 90 Minuten und für eine Folgebehandlung zwischen 30 und 40 Minuten. Dazu kommt eine ausreichende Zeit der Nachruhe. Bewährte Mittelwerte für eine Serie: 6 bis 10 Behandlungen.

Die Kosten für die Behandlung richten sich nach der aufgewendeten Zeit, wobei die Zeit der Nachruhe nicht berechnet wird. Mein Stundensatz beträgt 60,- Euro.